· 

Ein Stern am Himmel

Ein neues Winter-outfit

Immer wenn ich für ein paar Tage nach Berlin fliege um meine Freunde zu besuchen, bleibt auch kein Stoffhaus vor mir sicher. Und mittlerweile bin ich ganz froh, dass es in meinem ehemaligen Stadtbezirk es nun auch ein Stoffhaus geibt. Zweimal bin ich daran vorbeigegangen, bis mir eine nette Verkäuferin aus dem Karstadt den Weg zeigte.

Als ich die "heilige Halle" betrat, hatte ich ganz schön Schnappatmung. Alles war so riesig und soviel Auswahl. Der absolute Wahnsinn.

Ich steuerte zielstrebig den Tisch mit den Jerseys an und siehe da ich wurde sofort fündig.

 

Ein wunderschöner und sehr kuscheliger Alpenfleece. Das Besondere, Außen ein schlichter grauer Sweat mit eisblauen Sternen und Innen in der Farbe der Sterne der kuschelige Alpenfleece.

Ich wusste sofort was ich daraus nähen würde und passend dazu fand ich auch noch einen schönen geringelten Bündchenstoff und den zauberhaften Jersey mit den Sternen. Aber dazu gleich mehr.

Wie ihr hier sehen könnt, ist es nicht bei der Hose geblieben. Ich hatte ja noch einen anderen Sternenstoff dazu gekauft. Aber alles mit Sternen war mir dann etwas zu langweilig. In meinem Stoffschrank fand ich dann nur den tollen geringelten Jersey.

Es sollte ein ganz besonderes Shirt werden. Ich fand ein Schnittmuster von einem Kinder-Shirt mit einem amerikanischen Ausschnitt.

 

Für alle die nicht wissen warum der Ausschnitt so komisch ist. Ganz einfach. Er ist dafür, damit man das Shirt auch über die Schultern abstreifen kann und nicht gezwungen ist es über den Kopf auszuziehen. Manche Kinder mögen das ja nicht so.

 

Jedenfalls hatte ich das erste Mal so ein Shirt genäht. Nach diesem Schnittmuster war es so einfach. Ich war sofort "Feuer und Flamme". Danach sind gleich noch 3 andere entstanden.

 

Zurück zum Shirt. Ich mag es gerne wenn Alles so schön Ton in Ton ist. Tatsächlich sieht der Ringeljersey genauso aus wie die Bündchen und auch die Farben von den Ärmeln. Sorry bin total verliebt.

Hier ist noch einmal das Shirt einzeln zu sehen. Ich nähe immer Mitwachsbündchen an. So kann das Shirt auch noch länger getragen werden.

Am Saum habe ich einen geraden Abschluss gewählt. Mit einem schönen Zick-Zack-Stich versäumt und fertig ist das gute Stück.

Letztendlich konnte ich alle Stoffe aufbrauchen, da ich davon noch ein Halstuch, sowie auch eine warme Beanie für den kleinen Mann genäht habe.

Die Beanie sowie auch das Halstuch haben als warme Seite den schönen Alpenfleece.

Soweit ich weiss, kam die Kombi gut an und wird gern getragen.

 

Meine Lieben, das war es erst einmal für heute. Solltet ihr Fragen oder Anmerkungen haben, hinterlasst mir bitte einen Kommentar.

 

Liebe Grüße

eure Katja!

😊

Kommentar schreiben

Kommentare: 0