strampeln erwünscht

der allererste Strampler

Wie schon auf meiner Seite angekündigt, gibt es nun endlich ein paar andere Varianten meiner Strampler. Irgendwie kommt hier immer was dazwischen und ich schaffe es einfach nicht etwas zu schreiben. Der Tag müsste manchmal mehr wie 24 Stunden haben.

Einer meiner allerersten Strampler habe ich nach dem Schnittmuster von le-kimi genäht. Es sollte ein Geschenk für meine Freundin werden. Ich muss zu geben es war nicht so ganz einfach wie ich erst dachte. Aber letzendlich ist dann sowas tolles draus geworden. Meine Freundin wünschte sich noch einmal den Stoff mit den Walen und dazu gelb. Aber nur den vorderen Latz daraus zu nähen war mir dann doch eindeutig zu fade. Also habe ich mir eine Applikation des Buchstaben "M" augemalt und ausgeschnitten. Schliesslich mit beidseitig klebender Vlieseline erst augeklebt und aufgenäht. Ist der Anfangsbuchstabe seines Namens.

Zusätzlich habe ich die Träger noch etwas verlängert und versetzte Kam Snaps angebracht. So konnte der Strampler noch etwas länger getragen werden. Schöne lange und warme Bündchen an den Beinen erfüllen den selben Zweck. Ich liebe ja sehr die Kombination blau und gelb. Das hat sowas sonniges. Aber überzeugt euch selbst.

 

Diese beiden Strampler sind nach einem Schnitt von Ottobre enstanden. Beide sind oben wie ein Shirt geschnitten. Einfach über den Kopf zu ziehen. Allerdings muss man trotzdem nicht den ganzen Strampler ausziehen, wenn man das Kind wickeln möchte.

Ein schlichter Schnitt wirkt mit einem tollen Stoff ist eine hervorragende Kombi. Der dunkelblauer Strampler ist aus einem Jersey genäht. Wogegen der rechte Strampler aus einem warmen Sweat genäht ist.

Und da ich von dem süssen Stoff noch Rest hatte, sind noch ein paar Schühchen dazu gekommen. Aus einem ganz tollen Schnitt

Ist zwar ein wenig fummelig die kleinen Bündchen anzunähen, aber wenn man dann das Endergebnis sieht, ist man ganz entzückt. Und Letztendlich kann man so auch seine Jerseyreste aufbrauchen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0