Edles Kosmetik-Täschlein

Schon einige Zeit lang geisterte mir dieses Kosmetik-Täschlein im Kopf herum. Ich sah es erst bei Pinterest und dann plötzlich konnte ich mich erinnern woher das schöne Schnittmuster dazu stammt.

Ich kann mich noch erinnern, früher war Kunstleder total verpönt und ehrlich gesagt sah es auch immer ziemlich billig aus und man schwitzte sehr in Jacken aus Kunstleder.

Das hat sich in den letzten Jahren doch ziemlich geändert, gerade im Zuge des Tierschutzes und einer anderen Sichtweise der Dinge. Und mal ganz ehrlich, dass neue Kunstleder sieht so edel aus, dass auch ich nicht daran vorbeigehen konnte. Es gibt es in so tollen Farben wie Kupfer, Gold, Silber, als Kroko-Imitat, aber auch in vielen schönen Farben. Besonders edel dazu finde ich die metallisierten Reissverschlüsse dazu. Die es ebenfalls in den genannten Farben gibt.

Mittlerweile gibt es soviele Alternativen zu Leder, dass sicherlich jeder etwas für sich findet.

In meinem Fall habe ich mich für einen Kupferton entschieden. Und ich bin selbst noch total verzaubert von dem Täschen und hätte nie gedacht, dass ich das hinbekommen würde. Es macht wirklich viel her.

Manche Nähschritte des Kosmetik-Täschlein waren ein wenig fummelig und haben sich mir noch nicht so richtig erschlossen. Innen ist es noch nicht so ganz perfekt. Also wird es Zeit, dass ich die nächste nähe. Nun wirst du dich sicherlich fragen: "Wo hat sie den nun die Materialien für das Kosmetik-Täschlein  dazu her?" Ich verrate es dir.

Das geniale Schnittmuster ist ein Freebook von der lieben Ina von Pattydoo

Das Kosmetik-Täschlein gibt es in zwei Grössen. Selbstverständlich kannst du das Kosmetik-Täschlein auch aus Canvas nähen oder jeden anderen stabilen Stoff dafür nehmen.

Das Kunstleder und der Reissverschluss sind von den lieben Mädels aus dem genialen Stoffladen in der Nähe meines Wohnortes, die im übrigen auch einen Online-Shop haben. Vorbeischauen lohnt sich dort definitiv.

Gibt es aber auch bei Snaply

Probier doch selbst mal das Schnittmuster  für das kleine Kosmetik-Täschlein aus und lass mich wissen wie es gelaufen ist. Würde mich sehr über deinen Kommentar freuen.

Bis bald mal wieder deine Katja!

0 Kommentare

Windmühlen- Tasche

einen schicken Beutel für mich...

Sicherlich werdet ihr schon lange auf den nächsten Post hier warten. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Aber in letzter Zeit war ich sehr intensiv mit dem Nähen von Kindermode beschäftigt.

Aber nun ist es endlich soweit.

Letzte Woche habe ich zwei super schöne Stoffe im Sale bekommen. Das Design ist von Hamburger Liebe, aber für Hilco produziert. Wer nicht weiß was ich meine, einfach auf die Namen klicken und schon ist man im Stoffparadies.


Mich hat das Schnittmuster dieser genähten Windmühlen-Tasche schon lange gereizt, aber irgendwie fand ich nie die Zeit sie zu nähen. Aber nun ist es vollbracht und habe auch schon den Stoff für eine 2. Tasche zugeschnitten.

Bei der Anleitung sind mir so Details aufgefallen, die ich definitiv anders machen würde und das möchte ich nun bei der 2. Tasche umsetzen.

Ihr werdet euch sicherlich fragen, na wieso heisst die denn nun Windmühlen-Tasche, weil das Schnittmuster sowie auch die Art wie sie zusammengenäht wird an eine Windmühlen erinnert. Mitlerweile gibt es unzählige Nähvideos im Internet. Ich habe meine von einer deutschen Seite.

So nach dem Nähen bin ich ganz angetan von dem Muster und wie groß sie eigentlich ist. Das passt sicherlich mein ganzer Einkauf rein.

Ich verzichte ja schon seit Ewigkeiten auf Plastiktaschen, aber immer den Rucksack... Das ist doch oll.

Es wird sicherlich nicht nur bei 2 Taschen bleiben. Mein Vater möchte nun auch eine und Freundinnen haben sich angemeldet. Und ganz ehrlich Mädels, das könnt ihr auch.

Außerdem hat man immer mal ein kleines Geschenk für einen lieben Freund. Ich verschenke fast nur noch Selbstgemachtes.

Und wie sieht es bei euch aus? Was schenkt ihr so euren Lieben?

Freue mich von euch zu hören.

 

0 Kommentare

...ich geh dann mal einkaufen

Weg mit dem Plastik

Mir gehen diese vielen Plastiktaschen eindeutig auf die Nerven. Dabei gibt es doch einen Ausweg. Ich benutze nur noch selbstgenähte Taschen und Beutel aller Art. Sie sind stabil und sehen auch noch gut aus.

Lieblingsbegleiter

Hier ist meine schöne und vor allem geräumige Einkaufstasche aus Leinen. Sie ist  ebenso mein Lieblingsbegleiter geworden. Ich habe sie mit einer kleinen Patchworkapplikation versehen. Extra breite Henkel liegen schön auf der Schulter auf ohne zu reiben. Schwere Einkäufe lassen sich so prima tragen.


0 Kommentare